Tag Archives: centos

NIS (ypserv / libtirpc) Broadcast Problem on CentOS 6

Maybe someone of you have those problems too. The NIS service on CentOS 6 x86_64 is not working properly, means no client (OS X, FreeBSD or Linux) ever receives a ACK packet from the ypserv service on CentOS 6.x servers. After searching on RedHat / CentOS bugtracker i found out that its a problem with the libtirpc library. There was a patch and some RPM packages for Fedora offered but not for CentOS. I build it for CentOS 6.3 x86_64. Actual there is no fix directly from RedHat or CentOS, so you can download that two Packages from here install it with “yum localinstall libtirpc-*” and restart your Machine. The broadcast from ypserv should then working fine again and all Clients should receive ACK packages from it.

Only CentOS 6.3 and x86_64 Packages available, if you need i386 or a older CentOS version, let me know in the comments.

libtirpc-0.2.1-7.SHADE.el6.x86_64.rpm (SHA1 3e451398b2193ad8127463dbaffa57c33f672db5)
libtirpc-devel-0.2.1-7.SHADE.el6.x86_64.rpm (SHA1 26c7b859c9502e4231145aebe09804a330f60b3f)

IPv6 Stateless Config mit CentOS / RedHat 6.x

Manchmal verstehe ich die unterschiedlichen Methoden der diversen Linux Distrubitionen nicht. Es scheint wirklich so als würden noch ziemliche Differenzen in der Implementierung von IPv6 in den verschiedenen Linux Versionen herrschen. Einen richtigen Standard gibt es wohl noch nicht…

Warum reicht es z.B. bei RedHat / CentOS nicht, einfach in die sysctl.conf folgendes einzutragen:

um die automatische IPv6 Config mit einem im Netz befindlichen RADVD Server zu unterbinden? Mir ist es mit diesen Optionen auf einem CentOS 6.2 Server nicht gelungen ihn von automatischen IPv6 Adressen fernzuhalten. Erst die Option

im File /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-<InterfaceName> hat dann das gewünschte Ergebnis gebracht… kann mich jemand aufklären warum das nicht schon mit den sysctl Einträgen funktioniert?

Bitcoin 64bit Redhat 5.6 / CentOS 5.6 RPM

Hier mal wieder die aktuelle GIT Version vom 28.06.2011: Bitcoin RPM
Viel Spaß damit!

CentOS 5.6 Bitcoin RPM Package

Bitcoin ist aktuell in aller Munde. Da ich hab mir gedacht, installierste das mal auf einen meiner Server aber Pustekuchen, unter CentOS / RedHat die Hölle.
Also ein RPM aus den aktuellen GIT Sourcen gebastelt, mit Hilfe der SPECS und Patches von Sneak und Hirnschmalz. Die Datei kann von meinem Server geladen werden und ist für 64Bit CentOS 5.6 gedacht.

Viel Spaß beim Bitcoinen 🙂

ASRock E350M1 Virtualisierung

Ich habe mir jetzt nach langem gedacht, es wird Zeit den guten alten Intel Atom 230 in Rente zu schicken. Zumal mit den frei verkäuflichen Boards mit Atom CPU keine Virtualisierung möglich ist. Also, gesucht, gefunden, gekauft. ASRock E350M1 mit 4GB Kingston DDR3 RAM. Lässt sich unter CentOS 5.6 wunderbar zum Virtualisieren mit KVM nutzen. Man sollte keine Wunder erwarten, denoch ist der 1.6GHZ AMD gegenüber dem Intel Atom 230 eine Rennsemmel. Aktuell laufen Debian und ein Windows 7 zum Testen virtualisiert mit KVM auf dem Board und bis auf Windows 7 rennt alles ziemlich schnell und zufriedenstellend.

RHEL6 muss noch drauf, immerhin sollte ich mich damit jetzt auskennen (RHCE 😉 ). Mal sehen was sich mit dem guten Stück noch alles so anfängen lässt, ausser DHCP, Nameserver und Virtuelle Maschinen. Leider läuft mein USB DVB-T Stick nicht und durchreichen mit KVM ist kaum möglich.