Monthly Archives: February 2012

Raspberry Pi – RootFS Image released!

Es gibt Neuigkeiten aus dem Hause Raspberry Pi! Der kleine Wunderzwerg für gerade einmal 25/35$ soll noch diesen Monat bestellbar sein / ausgeliefert werden. Vorab hat nun die Foundation dahinter ein Debian 6 RootFS Image freigegeben. Ich hab euch davon einen Mirror erstellt, ihr könnt das Image hier runterladen!

Wollen wir hoffen dass das gute Stück gleich in der ersten Lieferung überzeugt und einschlägt wie eine Bombe! Das Potential hat der kleine Winzling auf jeden Fall.

Update: Hier gibt es noch ein ARM Linux Root FS Image: ARM Linux Raspberry
Update 2
: Das aktuelle Debian Image in Version vom 19.04.2012

Trim Enabler 2.1 für OS X

Tja es ist mal wieder so weit, ich hatte schon mal über den sog. TrimEnabler für OS X geschrieben. Vor kurzem ist Version 2 (2.1) erschienen. Ich hatte damals gemischte bis schlechte Erfahrungen unter OS X mit dem Einschalten von TRIM. Bei mir war öfter als normal ein BeachBall zu sehen und das System wirkte bei einigen Aufgaben träger als sonst. Der Datendurchsatz war super aber die Reaktionszeiten wurden bei mir dadurch ziemlich schlecht.

Für alle die keine Probleme damit haben / hatten. Hier Version 2 zum Download.

Apple X Code Developer Preview 4.4 + Comand Line Tools

Hab euch mal die Developer Preview der aktuellen X Code Version 4.4 zum Testen bereitgestellt. Leider hab ich die Command Line Tools nicht, falls die jemand zur Hand hat: Hinterlasst gerne einen Kommentar oder schreibt mir über Twitter 🙂

 

Update: Jetzt auch die Comand Line Tools!

X Code 4.4 Developer Preview (MD5Sum: d20560a078a9d38985f17ef97a6f9e8b)
X Code Comand Line Tools (10.8)

OpenSSL Cheat Sheet

OpenSSL ist die Sache bei der ich am spicken muss, welcher Befehl nun wieder wie zusammengebaut war. Daher für mich und euch, mein OpenSSL Cheat Sheet!

  • SSL Key mit RSA 4096Bit, 3DES Verschlüsselung und SHA2 erzeugen

  • SSL Key Erzeugen (Nutzbar für Zertifikatsherausgeber wie Verisign, Geotrust etc.)

  • SSL CSR Erzeugen (Nutzbar für Zertifikatsherausgeber wie Verisign, Geotrust etc.)

  • SSL CSR Info ausgeben

  • SSL Key Passwort entfernen (Nötig für Webserver, FTP Server und alle die ihr Key Passwort nicht klartext hinterlegen wollen)

  • SSL Zertifikat Infos ausgeben (Startzeitpunkt, Laufzeit, Aussteller etc.)

  • SSL Zertifikat gegen eine CA signieren (Nützlich bei bestehender CA Infrastruktur)

  • Diffie-Hellman Parameter erzeugen

  • SMTP TLS/SSL Test und Info (Nützlich u.a. für Debugging von TLS/SSL Mailservern)

  • Generate P12 File

PS: Falls ihr mal in den Genuss eines WebDAV Laufwerks mit SSL kommen solltet und ab > Windows Vista der Explorer die Zusammenarbeit verweigert, das Zertifikat muss zuerst in den Windows internen Zertifikatsspeicher importiert werden. Zertifikat einfach mit Firefox speichern und mittels Doppelklick importieren.

10.8 Mountain Lion, Messages für Lion und Safari 5.2

So eben flatterte durch die Medien, Apple hat eine Preview von 10.8 Mountain Lion und Messages Beta für Lion freigegeben. Schöne Sache das, zumal es schon im “Spätsommer 2012” erscheinen soll. Für alle die sich die Message Beta mal anschauen wollen, hier der Direct Link (Mirror) von Apple.

Das Mountain Lion Beta Programm scheint aktuell für alle Developer gestartet zu sein. Also auf geht’s das Developer Preview davon testen! Ich hab für alle, die keinen Developer Account haben, hier mal die aktuellen Versionen zum Download bereitgestellt, damit ihr testen könnt!

OS X 10.8 Developer Preview 1 (MD5: 41e900523bd0952af888cc73e1476658)
Safari 5.2

Safari 5.2 Uninstaller

Kein Google Analytics mehr…

Sodala, jetzt hab ich es geschafft auch die letzten Seiten von Google Analytics Code zu befreien und das Analytics Konto zu löschen. Es wird ab sofort nur noch mit Piwik analysiert und das mit verkürzter IP Adresse auf 2 Stellen. Also liebe Leute, kein Google Analytics mehr, nur noch Piwik Code auf allen Websites von mir!

OCZ SSD Firmware Update mit OS X

Weil ich gerade darüber gestolpert bin, es gibt jetzt wohl “endlich” die Möglichkeit OCZ SSD’s direkt am (i)Mac(Book) mit neuer Firmware zu versorgen. Ich habe hier schon mal beschrieben, allerdings hat das nicht mit den aktuellen MacBooks (2011er) geklappt da dort eine ATI Grafik verbaut ist die mit der Live CD nicht zusammenarbeiten mochte.

Mit der aktuellen OCZ Tools Boot CD soll das jetzt klappen! Also hab ich das hier mal gespiegelt, da der Urspungsdownload auf Rapidshare (?) liegt, sogar mit Wartezeit… geht gar nicht!

Mirror OCZ Tools Live CD 3.1.3
Neue Version: OCZ Tools Live CD 3.1.6
Neue Version: OCZ Tools Live CD 3.20.2
Update: Hier gehts zu einem Artikel mit der Anleitung zum Firmware Update auf einem MacBookPro8,2

Arbeitsspeicher / System Konfiguration ausgeben

Drüben bei Cyberciti gab es gerade einen Tip wie man am besten die Arbeitsspeicher unter Linux auslesen kann. Dabei ist das Tool Memconf aufgetauch. Scheint ziemlich brauchbar zu sein, daher hier mein Tip für jeden der sich nicht sicher ist wieviel oder welche Art Arbeitsspeicher er verbaut hat:

Der Output ist dann auch sehr informativ:

Ich habe das Script hier gespiegelt und werde es aktuell halten falls die org. Quelle mal down sein sollte.

Linux Arbeitsspeicher manuell freigeben

Manchmal versagt das Linux interne Speichermanagement, so kommt es mir zumindest vor. Dann helfen nur ein Reboot oder ein paar Befehle um den Arbeitsspeicher wieder zu leeren. Also Reboot oder:

Dieser Befehl sorgt dafür dass jeglicher Inhalt der sich noch im Cache befindet auf Platte geschrieben wird, danach werden mit dem Echo Befehl die Pagecaches, Dentries und Inodes geleert. Manchmal kommt es vor dass auch noch Swap in Benutzung ist, obwohl genug freier Speicher vorhanden ist, das kann mit:

bereinigt werden. Wie gesagt, normalerweise funktioniert das Speichermanagement von Linux problemlos, manchmal kann man jedoch Hand anlegen.

WICHTIGER HINWEIS: Diese Befehle nur dann ausführen wenn wirklich noch genug Speicher zur Verfügung steht. Andernfalls kann es dazu führen dass der Rechner einfach abstürzt.